KONZERTE IN LAUFEN – 2014

MM

Martin Meier
Konzertveranstalter

Live Music Capital Of The World

Austin's official motto is the "Live Music Capital Of The World". Music is, indeed, here, there and everywhere in Austin. Seven nights a week, music lovers can choose from way over a hundred venues offering just about any style of music you can imagine. Austin is tuned into music. Austin is a mecca for musical mavericks. Austin is known as a creative oasis, a place that puts music first and career far behind. Austin' s music scene is as dynamic today as ever, as more and more young musicians pour into town seeking the freedom to explore their music and the comfort of Austin's appreciative audiences.

 

...und genau diese vielseitige Musik aus Texas möchte ich meinem Publikum mit meiner Konzertserie unter dem Titel "From Austin to Laufen / From Texas to Switzerland" näher bringen. Darüber hinaus möchte ich aber auch anderen Künstlern aus der sogenannten "Americana-Musikstil-Szene" eine Auftrittsgelegenheit in Laufen verschaffen. Im Vordergrund steht für mich dabei immer ein qualitativ hochstehendes Musikangebot zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Natürlich leiste ich mit diesen Konzerten auch einen aktiven Beitrag am kulturellen Angebot in der Schweiz. Ein Besuch der Konzerte lohnt sich allemal. Ja und bitte trägt diese Botschaft weiter. Herzlichen Dank, euer Martin Meier.

 


BOH

BOH

Foto©:
Band of Heathens

BAND OF HEATHENS aus Austin

DATUM: Donnerstag, 8. Mai 2014
KONZERTBEGINN: 20 Uhr (Türöffnung 19 Uhr)
EINTRITT: CHF 50.-

 

www.bandofheathens.com
www.bandofheathens.de

auf facebook: www.facebook.com/thebandofheathens

DAS Kronjuwel der Roots-Musik

Was die Band Of Heathens so unwiderstehlich macht, sind die Qualitäten, die der Band seit ihrer Gründung im Jahr 2005 innewohnen. Damals schlossen sich Ed Jurdi, Gordy Quist und Colin Brooks, die allesamt schon Soloalben veröffentlicht hatten und als eigenständige Singer-Songwriter in Austin arbeiteten, nach einer Reihe von losen Jams im Austiner Club Momos’s fest zusammen. Die geistesverwandten Musiker formierten sich zu einer packenden Rock'n'Roll-Band, ja vielleicht zur herausragendsten Roots Music Band Amerikas, die gleich mit zwei Livealben ihre Bandkarriere startete. Und es sind diese packenden und energiegeladenen Live-Shows, die die Konzertbesucher sowohl in Amerika als auch in Europa begeistern und die Fangemeinde immer grösser werden lässt.

Veränderungen gehören zum Leben. Auch Band Of Heathens wurden von einschneidenden Veränderungen nicht verschont. So verliess Gründungsmitglied Brooks Ende 2011 die Band, bald darauf folgten Bassist Seth Whitney und Drummer John Chipman. Doch nicht nur die Bandbesetzung, sondern auch die Lebensumstände änderten. Doch Quist und Jurdi gingen unbeirrbar ihren Weg, ersetzten die abgesprungenen Musiker mit dem Keyboarder Trevor Nealon und dem Schlagzeuger Richard Millsap, gründeten Familien und Jurdi zog sogar nach Carolina um. 

All diese Umstände und Veränderungen wurden in das neue Album „Sunday Morning Record“ eingearbeitet. Ein Album, das den Weg von Quist und Jurdi durch eine sehr schwierige Zeit in vielen tiefgründigen Liedern dokumentiert. Das Werk enthält Songs, die so stark und eingängig sind, wie man es von den Heathens kennt. Es betont aber die akustischen Elemente stärker als je zuvor, ebenso sind mehr Klavier bzw. Keyboards-Klänge zu hören. „Es sind die persönlichsten Lieder, die je von den Heathens veröffentlicht wurden. Das Album ist entspannter, ruhiger, hat aber sowohl textlich als auch musikalisch schärfere Konturen, ohne die Roots-Orientierung zu verlieren“, so die beiden Gründungsmitglieder. Nach wie vor sind Anlehnungen an Little Feat oder The Band da, aber vermehrt sind auch Einflüsse der grossen Singer-Songwriter aus den 70er Jahren wie Jackson Browne, Billy Joel oder Paul McCartney hörbar.

Die grössere Intimität von „Sunday Morning Record“ zeigt sich schon aus einer Zeile des Songs „Records In Bed“ mit dem Hinweis auf die Notwendigkeit, die Eile und dem Lärm des Alltags zu entfliehen, um sich Musik und Kunst wirklich widmen zu können. „Es scheint, als falle es den Menschen immer schwerer, sich dem ständigen Strom an Informationen und Ablenkung zu entziehen, um sich in Kunst zu verlieren“, meint Quist. „Wir sind jederzeit mit der ganzen Welt verbunden und das bereichert unser Leben. Aber ich glaube, dass wir manchmal verpassen, wie bereichernd es sein kann, das hier und jetzt und unsere unmittelbare Umgebung zu erleben. Ich hoffe, dass dieses Album die Menschen dazu bewegt, sich mal auszuklinken und mithilfe der Musik zu sich selbst zu finden und sich seinen Freunden zu widmen“.

 

Ich bin gespannt, wie diese Songs bei den Live-Konzerten ankommen. Vielleicht werden die Leute die Band mit anderen Augen sehen.
– Jurdi

 

In all dem Chaos, das uns umgeben hat, war die Musik unser Zufluchtspunkt. Wir haben unsere Reise durch eine seltsame, ungewohnte, anstrengende Zeit in Musik umgesetzt. Ihr könnt alles hören: die Freude, den Herzschmerz, die Enttäuschung, die Sehnsucht und letztlich die Entschlossenheit dieser Band, weiter zusammen Musik zu machen und auf Tour zu gehe.


RL

RL

Foto©:
Bill Chambers &
Robyn Ludwick

BILL CHAMBERS & ROBYN LUDWICK

DATUM: Sonntag, 8. Juni 2014
KONZERTBEGINN: 20 Uhr (Türöffnung 19 Uhr)
EINTRITT: CHF 45.-

 

www.billchambersmusic.com

www.robynludwick.com

Bill auf facebook: www.facebook.com/billchambersmusic

Robyn auf facebook: www.facebook.com/RobynLudwick

Zwei musikalische Kraftwerke

Bill Chambers und Robyn Ludwick stammen aus zwei der einflussreichsten Familien der Roots und Americana Musik. Die Texanerin Ludwick ist die jüngere Schwester von Bruce und Charlie Robison und die Schwägerin von Kelly Willis. Der Australier Chambers ist der Vater von Kasey Chambers.

 

Robyn’s Lieder überzeugen durch kluge Texte und emotionale Tiefe und ernten sowohl bei Kritikern als auch Fans jeweils viel Lob. Bill’s rauhe Stimme erinnert etwa an Bob Dylan und John Prine. Bill meint, das sei wohl das Ergebnis der vielen Jahre, die er mit seiner Familie im australischen Outback verbracht habe. Bill gilt als der angesehenste Alt-Country Gitarrist Australiens. Ein Meister am Dobro oder an der Lap Steel, ein Teufelskerl an der Slide Gitarre.

 

Zusammen erschliessen sich die beiden neue Wege als Sänger und Liederschreiber. Bill und Robyn empfinden eine starke Seelenverwandtschaft füreinander, die stark auf ihrem ähnlichen musikalischen Hintergrund beruht. So ist es verständlich, dass Bill und Robyn anfingen, zusammen Lieder zu schreiben. Schliesslich reifte der Entschluss, diese australisch-texanische Zusammenarbeit mit einem gemeinsamen Duett-Album zu krönen, das einerseits in Australien und andererseits in Texas eingespielt wird.

 

“Die Lieder, die wir miteinander schreiben, verschmelzen unsere Identitäten und Kulturen auf einzigartige Weise, die schon fast an Magie erinnert,” stellt Ludwick fest.

 

Bill und Robyn gehen dieses Jahr miteinander in Australien, in den USA und Europa auf Tournee und promoten so ihr Album, das im späteren Verlaufe des Jahres erscheinen wird.

 

 

NEWS

26. Februar 2014
Die Neue Webseite von SwissTexMusic ist online

 

Die Webseite wurde inhaltlich und im Design leicht über- arbeitet. Für eine Wiederer- kennung zur vorherigen Webseite sorgen vor allem die Farben. In den Länderflaggen von Texas, USA und der Schweiz sind diese stark vertreten, genauso wie beim FC Basel :o). Viel Spass beim durchstöbern.


TICKET-RESERVIERUNG

Tickets

Die Tickets können direkt beim Veranstalter, Martin Meier, reserviert werden. Die Ticket-Reservation ist über E-Mail oder per Telefon möglich.

Sie erhalten eine Bestätigungs-Mail mit Kontoangaben für die Bezahlung. Die Tickets werden Ihnen am Veranstaltungstag beim Eingang ausgehändigt.

Telefon +41 (0)79 207 90 19


KONZERTLOKAL

boh

Kulturzentrum Alts Schlachthuus in Laufen

Alle Konzerte finden im Kulturzentrum «Alts Schlachthuus» statt.

Adresse

Kulturzentrum Alts Schlachthuus
Seidenweg 55
CH-4242 Laufen

Telefon +41 (0)61 761 85 66